Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1.1 Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle von der Fotografin Karin Mertens durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.

1.2 Die AGB gelten als vereinbart nach Erhalt und Annahme der Auftragserteilung oder bei Bezahlung der Rechnung.

2. Produktionsaufträge

2.1 Die Fotografin wird den erteilten Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt ausführen. Sie kann den Auftrag ganz oder zum Teil durch Dritte (Fotografen aus dem hauseigenen Teampool, beauftragte Compositing-Artists, etc.) ausführen lassen. Sofern der Auftraggeber keine schriftlichen Anweisungen trifft, ist die Fotografin hinsichtlich der Art der Durchführung des Auftrags frei. Dies gilt insbesondere für die Bildauffassung, des Aufnahmeortes und der angewendeten optischen, technischen (fotografischen) Mittel. Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Aufnahmeproduktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen. Die Fotografin behält den Vergütungsanspruch für bereits begonnene Arbeiten.

3. Rechte

3.1 Sämtliche Rechte (Nutzungsrechte, Persönlichkeitsrechte, Weiterverarbeitungsrechte etc.) von Personen und Objekten in den Bildern müssen von Kundenseite geklärt und eingeholt werden. Der Auftraggeber stellt den Auftragnehmer von sämtlichen Ansprüchen aus Rechteverletzungen Dritter frei.

3.2 Die Nutzungsrechte der entstandenen Bilddaten der Fotografin gehen zeitlich und örtlich unbegrenzt an den Kunden über.

Die Fotografin erhält die Nutzungsrechte, die Bilder für Zwecke der Eigenwerbung zu verwenden. Darunter fällt unter anderem die Veröffentlichung auf der eigenen Website und den eigenen Social-Media-Kanälen sowie Druckerzeugnisse.

3.3 Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben sämtliche Nutzungsrechte beim Urheber und Auftragnehmer.

3.4 Die Originaldateien verbleiben bei der Fotografin. Eine Herausgabe der RAW-Dateien an den Auftraggeber erfolgt durch eine gesonderte Vereinbarung.

4. Honorare

4.1 Zahlungskonditionen soweit nicht anders vereinbart: 50% bei schriftlicher Auftragsvergabe, 50% bei Ablieferung/Abnahme.

4.2 Durch den Auftrag anfallende Kosten und Auslagen (z.B. Materialkosten, erforderliche Spesen, Porto und Verpackung etc.) sind nicht im Honorar enthalten und gehen zu Lasten des Auftraggebers.

4.3 Der Tagessatz umfasst bei ganzen Tagen bis 8 Arbeitsstunden, bei halben Tagen bis 4 Arbeitsstunden. Darüberhinausgehend wird pro Stunde 100 Euro Overtime berechnet.

4.4 Sollte die Auftragserteilung für die Ausführung der Dienstleistung vom Auftraggeber widerrufen werden, so wird bis 4 Wochen vor Beginn der vereinbarten geschuldeten Leistung eine Aufwandsentschädigung von 50% des vereinbarten Honorars fällig. Bei Widerruf oder Terminverschiebung von seitens des Kunden innerhalb von 2 Wochen vor Beginn der vereinbarten geschuldeten Leistung der Fotografin wird eine Aufwandsentschädigung von 80 % des vereinbarten Honorars fällig.

5.    Haftung

5.1 Die Fotografin verpflichtet sich, die Originaldateien für mindestens 6 Monate nach Abschluss des Projektes sorgfältig aufzubewahren. Er ist berechtigt, falls nichts anderes vereinbart, die Originaldateien danach zu löschen. Der Kunde hat nach Ablauf der 6 Monate keinen Anspruch mehr auf die Originaldateien.

5.2 Liefertermine und Abgabefristen sind nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich von der Fotografin bestätigt worden sind. Die Fotografin haftet für Fristüberschreitungen nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

5.3 Mängelrügen müssen schriftlich erfolgen und spätestens innerhalb von 1 Kalenderwoche nach Übergabe der Bilder an den Auftraggeber bei der Fotografin eingegangen sein. Nach Ablauf dieser Frist gilt der Auftrag als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen. Für die Wahrung der Frist gilt der Eingang der Reklamation beim Fotografen.

5.4 Sämtliche Rechte (Nutzungsrechte, Weiterverarbeitungsrechte etc.) von Personen und Objekten in den Bildern müssen von Kundenseite geklärt und eingeholt werden. Der Auftraggeber stellt den Auftragnehmer von sämtlichen Ansprüchen aus Rechteverletzungen Dritter frei.

5.5 Die Fotografin haftet nur für Schäden, die sie selbst vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeiführt. Das gilt auch für Schäden, die aus einer positiven Vertragsverletzung oder unerlaubten Handlung resultieren. Der Ersatz eines etwaigen mittelbaren Schadens ist ausgeschlossen.

5.6 Für Mängel, die auf unrichtige oder ungenaue Anweisungen des Auftraggebers zurückzuführen sind, wird nicht gehaftet.

5.7 Die Organisation und Vergabe von Buchungen, sowohl deren Ausführung erfolgt mit größter Sorgfalt. Sollte jedoch auf Grund von Umständen, die die Fotografin nicht zu vertreten hat (z.B. plötzliche Krankheit, Verkehrsstörungen) kein Fotograf zu dem vereinbarten Fototermin erscheinen, kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden übernommen werden.

5.8 Im Fall der Mangelhaftigkeit steht dem Auftraggeber nur ein Verbesserungsanspruch durch die Fotografin zu. Ist eine Verbesserung unmöglich oder wird sie von der Fotografin abgelehnt, steht dem Auftraggeber ein Preisminderungsanspruch zu. Für unerhebliche Mängel wird nicht gehaftet.

6.    Datenschutz

6.1 Zum Geschäftsverkehr erforderliche personenbezogene Daten des Auftraggebers können gespeichert werden.

6.2 Die Fotografin verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrags bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln.

7.    Schlussbestimmungen

7.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, und zwar auch bei Lieferungen ins Ausland.

7.2 Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

7.3 Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.

7.4 Gerichtsstand ist Karlsruhe.

Diese AGB gelten ab dem

01.01.2017, alle früheren AGB verlieren ihre Gültigkeit